PariDienst GmbH

Navigation

Das Familienzentrum mit seinen Angeboten

  • Seit Sommer 2014 sind wir zudem zertifiziertes Familienzentrum NRW. Unser Ziel ist es, Familien in der Erziehung und im Alltag zu unterstützen und somit zu mehr Chancen- und Bildungsgerechtigkeit beizutragen. Unterstützt durch unsere Kooperationspartner schaffen wir wohnortnahe, offene Beratungs-und Bildungsangebote.

     

    Die Angebote des Familienzentrums beziehen sich im Schwerpunkt auf die folgenden Leistungsbereiche:

     

     

     

    Warum sind wir Familienzentrum?

    Die PariSozial Bergisches Land und das pädagogische Team des FamZ am Paffenberg sehen Familienzentren als gewichtige soziale Einrichtungen an.

     

    Unser gemeinsames Ziel ist es, Angebote zur Förderung und Unterstützung von Kindern und Familien in unterschiedlichen Lebenslagen und mit unterschiedlichen Bedürfnissen bereit zu stellen. In der Arbeit verstehen wir uns als familienergänzendes Angebot. Wir wollen Eltern in Ihrem Erziehungsauftrag begleiten; ihnen Unterstützung, an ihren Bedarfen orientiert anbieten. Durch die Leistungsbereiche des FamZ und deren Möglichkeiten können wir gezielter und stärker auf die Bedürfnisse von Familien eingehen. So erfahren Eltern sehr früh die Möglichkeit der erforderlichen Hilfe und umfassende Unterstützung, zielgenau und unmittelbar. Das gelingt am besten, wenn Eltern diese Unterstützung dort abholen können, wo ihre Kinder sich täglich aufhalten – in der Kindertageseinrichtung, ein Ort Ihres Vertrauens. Es ist uns wichtig, dass die Angebote niederschwellig sind, d.h. alltagsnah gestaltet werden, wohnortnah stattfinden und nach Möglichkeit kostenneutral sind. Das Familienzentrum verfolgt den Familienorientierten Ansatz. Wir wollen die Familien als Ganzes ansprechen und einen Lebensraum, sowohl für die Kinder als auch für die gesamte Familie bieten. Als Familienzentrum wenden wir uns an alle Familien aus unserem Umfeld zu.

     

    Unser Angebotsspektrum

     

    Folgende Kooperationspartner unterstützen uns dabei:

     

    • Kooperation mit der Katholischen Beratungsstelle Wipperfürth, 1x im Monat findet die Beratung bei uns statt
    • Kooperation mit der EUTB (Ergänzende, unabhängige Teilhabeberatung) des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes
    • Kooperation mit der Familienbildungsstätte aus Wipperfürth; regelmäßige Bildungsangebote für Eltern und deren Familien finden statt; offenes Elterncafe
    • Kooperation mit dem Tagesmütternetz Oberberg ; Unterstützung bei der Vermittlung von Tagesmüttern
    • Zusammenarbeit mit versch. Therapeuten, ansässigen Kinderärzten, Kinder-und Jugendpsychiater
    • Zusammenarbeit mit der Frühförderstelle in Oberbantenberg, Haus früher Hilfen
    • Zusammenarbeit mit der Frühförderstelle in Wipperfürth in der Trägerschaft der Lebenshilfe
    • Beratung zur Gesundheits- und Bewegungsförderung
    • Unsere Kita nimmt regelmäßig an den Netzwerktreffen früher Hilfen teil
    • Zusammenarbeit mit der Migrationsbeauftragten der Gemeinde Lindlar

     

    Diese Möglichkeiten führen zu einer sehr guten Frühprävention und sind familienfreundlich durch die regionale Nähe. So ist eine gute Basis für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie geschaffen.

     

    • Regelmäßige Elterngespräche
    • Offenes Elterncafe
    • Elterninformationsveranstaltung zu verschiedenen Themen
    • Regelmäßige Schau-Dich-Um Termine für neue Eltern
    • Vater/Mutter-Kind Aktionen
    • regelmäßige Bedarfsabfragen über Angebote und Betreuungsbedarfe
    • Notfallbetreuung für Geschwisterkinder
    • Betreuung für Kinder ab 2 Jahren
    • Aktuelle Verzeichnisse in Papierform wie digital:
      - Beratung und Unterstützung
      - Leistungen + Hilfen für Familien
      - Sport –und Gesundheitseinrichtungen
      - verschied. Schulformen in und um Lindlar
      - Unterstützungsangebote im OBK
      - außerschulische Lernorte und Bildungsstätten
      - medizinische – u. therapeutische Unterstützung.

     

    Unser Angebot ist ein Wissenspool für die ganze Familie über Maßnahmen und Leistungen unserer Einrichtung. Die Bedürfnisse der Eltern im Blick zu haben, um so gezielte Maßnahmen anzubieten, und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sicher zu stellen, dieser Aufgabe stellen wir uns im Rahmen unserer Familienzentrumsarbeit.

     

Zurück